CUTZ macht weiter

Alles hat ein Ende, nur CUTZ hat gleich zwei. Wir schließen wie vereinbart den Pop-Up Store in der Lerchenfelderstrasse 34 mit dem ersten Wochenende im März 2018 und übergeben ihn gut erhalten und natürlich sehr gepflegt wieder an die Jungs vom Schelato zurück. Ausserdem schließen wir unsere allererste Start-Up Phase mit einem Lebensmittelprodukt ab, das es so vorher noch nicht in Wien gegeben hat. #bämCUTZ

Mit einem unvergleichbaren Erfahrungsschatz aus Gesprächen mit euch im Umgang mit unseren Produkten. Mit einer Lernkurve die steiler wohl kaum sein kann und mit der Zuversicht, dass CUTZ kreiert wurde, um zu bleiben, machen wir weiter.

Zielgruppen, Claims, Grafiken, Geschmäcker, Business Modelle, Einkauf, Lager, Produktion, Handling, Marketing, Go to Market, Budget, Verkauf, Umsatz, Freude, Anstrengung, Feedback, Vorschläge, Empfehlungen, Ausdauer, Content Strategie. Und deren letztendlichen einzelnen Umsetzungen könnten auf einer Skala von 1 bis 10 bei der Bewertung von Theorie und Praxis wohl nicht weiter von einander entfernt sein.

Unsere Ziele sind klar, weit entfernt und wohl auch nicht leicht zu erreichen. Aber von Null weg zum Pop-Up Store wissen wir mal wie. Alles andere packen wir jetzt an. 

Cutz StoriesHubert Weitzer